Der Umgang mir den Kunstnägeln


Lassen sie sich ihre Nägel nicht zu lang machen!

Die Länge sollte zu Ihrem Gesamterscheinungsbild passen, und sie nicht bei Beruf, Haushalt, Sport oder Hobby stören!

Sie brauchen zwei bis drei Tage um sich an ihre neue Länge zu gewöhnen, bitte achten Sie darauf.

Verwenden sie nur speziellen „acetonfreien" Nagellackentferner!

Vermeiden Sie den Kontakt mit scharfen Reinigungsmitteln.

Bei allen Arbeiten mit Wasser (Spülen, Putzen, sonst. Hausarbeiten) sollten sie Handschuhe tragen.

Vermeiden Sie eine Hebelwirkung auf den Nagel, der Nagel könnte brechen oder splittern, im schlimmsten Fall auch der Naturnagel!

Bearbeiten Sie ihre künstlichen Nägel nicht mit falschen Manikürwerkzeugen, wie Nagelscheren oder Metallfeilen!

Knipsen oder schneiden Sie ihre Fingernägel nicht. Das Material würde brechen.

Reinigen sie ihre Nägel mit einem Handbad und säubern Sie die Fingernagelunterseite mit einer Nagelbürste oder einer harten Zahnbürste.

Verwöhnen Sie ihre Nagelhaut mit Nagelöl (bzw. Hautpflegestift) und massieren Sie das Öl gut ein. Es hält den Nagel elastisch.

Reißen Sie niemals Ihre Nägel ab. Das Material geht eine feste Verbindung mit dem Naturnagel ein und beim gewaltsamen Entfernen reißen Sie die obere Schicht Ihres Naturnagels mit ab.

Eine gesunde Nagelplatte ist die beste Vorraussetzung dafür, dass die Modellage hält.